Caritas-Pflegezentrum

Pflegerin und Assistenzsystem machen ein Bett.
Pflegerin und Assistenzsystem machen ein Bett (© Sehr, Caritas München)

Eine Förderung des „Altenheims St. Vinzenz“ der Caritas wurde von den Vertretern der Schweizer Leifheit-Stiftung bereits seit dem Jahr 2014 nachdrücklich befürwortet. Über die Förderung wurde in 2019 mit dem Vorstand der Caritas (Caritasverband der Erzdiözese München und Freising e. V. sowie Kreisgeschäftsführung der Caritas in Garmisch-Partenkirchen) weiter verhandelt. Dabei ging es vor allem um Art und Umfang des zukünftigen Leistungsangebots, mögliche Erweiterungen des Versorgungsspektrums sowie den daraus entstehenden Flächenbedarf für einen Neubau.

Wir wollen mit dem Neubau des Caritas-Pflegezentrums auf dem LongLeif Campus dazu beitragen, an einem Standort viele wichtige Vorzüge für den Markt Garmisch-Partenkirchen zusammenzubringen: ein lückenloses Angebot für die Versorgung älterer Menschen anbieten, junge Menschen für die Gesundheits- und Sozialberufe gewinnen, ihnen eine exzellente Fach- und akademische Ausbildung ermöglichen, attraktive Arbeitsbedingungen schaffen und mit der Wissenschaft an neuen Ansätzen in der Versorgung älterer Menschen forschen.

Alexander Huhn, Kreisgeschäftsführung 
Caritas Garmisch-Partenkirchen

Geplant ist derzeit ein breit aufgestelltes Pflegezentrum mit dem Ziel, ein bedarfsgerecht gestuftes und modernes Versorgungsangebot aus seiner Hand anzubieten. Der Neubau soll Teil des geplanten "LongLeif Campus" werden.